Telefonische Beratung unter 07247 - 9545580 | Mo.-Fr. von 9.00 - 17.00

Hannes Michelberger

1) Wie lange fährst du schon und wie bist du zu BMX gekommen?

Ich bin 2010 geboren und startete 2016 mit BMX-Race. Ich begann erst Motorrad zu fahren, aber da hatten meine Eltern zu viel Angst. Sie suchten deshalb nach einer Alternative. In der Nähe meiner Heimatstadt gibt es einen BMX-Club und so habe ich es ausprobiert und gleich gemocht.

 

2) Du kommst aus Eberdingen. Gibt es dort genug Möglichkeiten zum Fahren?

Eberdingen liegt in der Nähe von Stuttgart und ich denke, wir haben viele Strecken in Baden-Württemberg. In ca. 40 Minuten erreicht man viele verschiedene Orte zum Fahren. Ich fahre auch gerne auf PumpTracks, die zwar kleiner sind, aber viel Spaß machen. Sie eignen sich gut zum puschen, Springen oder wheelie üben.

 

3) Was ist dein Lieblings-BMX-Track?

Den habe ich noch nicht gefunden. Ich erkunde und probiere gern neue Tracks aus. Die Tracks wie z. B. der SX in Stuttgart, in Verona Italien oder Zolder in Belgien sind sehr schön. Aber meine Heimstrecke ist mit Sicherheit eine meiner Lieblingsstrecken.

 

4) Nenne deine Lieblings-BMX-Erinnerungen.

 Den Double zu springen, nachdem ich auf meiner Heimstrecke in Nussdorf die Startrampe runtergefahren bin. Das war wirklich harte Arbeit, bis ich es konnte. An internationalen Wettbewerben teilnehmen, z.B. in Zolder oder Verona beeindruckt mich sehr.

 

5) Welche Fahrer aus der BMX-Szene sind dir wichtig und wer inspiriert dich?

Sicher mein älterer Bruder Lucas. Er motiviert und treibt mich sehr an. Ohne ihn wäre ich nicht da, wo ich jetzt bin. Aus der internationalen Szene mag ich die Kimmann-Brüder oder die Sakakibara-Geschwister. Sie sind nett und nicht abgehoben. Wenn wir sie auf Wettbewerben sehen, nehmen sie sich immer Zeit für ein Bild.

 

6) Was sind deine Ziele für die Zukunft im BMX-Race?

Im Juli 2019 war die BMX-WM in Zolder. Dort würde ich gerne im Finale stehen. Viel Spaß beim Fahren haben.

 

7) Hast du neben BMX noch andere Hobbies?

Ja, ich mag alle Sportarten. In unserem Garten haben wir ein Trampolin, wo ich so Saltos oder Backflips springe. Ich spiele Fußball oder ringe mit meinem Kumpel. Und ich zocke auf jeden Fall gern Spiele auf der PS 4.

 

8) Hast du Lieblingsgerichte?

Es hängt von meiner Stimmung ab. Döner oder Nudeln mag ich sehr. Neuerdings mache ich mir gern Camembert in der Mikrowelle warm und esse ihn dann zusammen mit einer Brezel.

 

9) Was war bisher dein größtes Rennen?

Das Jahr 2018 war für mich ein sehr erfolgreiches Jahr, besonders bei den deutschen Wettbewerben. Aber mein erstes BMX-Rennen auf unserer Heimstrecke war das beste. Ich bin im Wettkampf der Anfänger gefahren und wurde Erster.

 

10) Welche Sponsoren unterstützen dich aktuell?

KHE und meine Eltern

 

11) Du bist einer der ersten Fahrer, der ein KHE Racebike fährt, was denkst du darüber?

Mein Bruder hat es zuerst bekommen. Ich habe es gesehen und wollte auch unbedingt eins haben. Chris, der das Bike für Lucas gebaut hat, hat das bemerkt und mich gefragt, ob ich auch ein KHE Bike fahren möchte. Das Fahrrad ist großartig und einfach zu handhaben. Der Wechsel von meinem Vorgänger zu KHE war einfach. Ab der ersten Runde hatte ich das Gefühl, als ob ich es schon jahrelang fahren würde.